Menu ☰

PIRASTRO KorfkerCradle®
The ultimate in sound and comfort!

Cardle Animation

PIRASTRO KorflerCradle® – Eigenschaften und Vorteile

  • Feinstmögliche Ansprache und maximale Projektion durch das revolutionäre und patentierte System 

  • Ultraleicht aus hochwertigem Ahorn 

  • Schnelle und sichere Befestigung von Cradle und Stütze 

  • Bequemster Sitz durch fein justierbare Stütze aus biegbarem Ahorn 

  • Anpassbar an alle Violinen und gängigen Kinnhalter 
  • Extra-niedrige Stützenposition möglich 
  • Das Design unterstreicht die zeitlose Schönheit der Violine

 

Klangfreiheit

Die PIRASTRO KorfkerCradle® steht für die ultimative Schulterstütze. Sie besteht aus dem unvergleichlichen Befestigungssystem und der biegbaren Schulterstütze, beides gefertigt aus hochwertigem Ahorn-Tonholz. Im Gegensatz zu bisher erhältlichen Systemen ermöglicht die PIRASTRO KorfkerCradle® dem Spieler unnachahmlichen Komfort, beispiellose Klangfreiheit und Ansprache.

Die Erkenntnis, dass eine bis zu 200 Gramm schwere Schulterstütze, die aus viel Gummi, Plastik und Metall besteht, den Klang der sensiblen Violine negativ beeinflusst, ist leicht nachvollziehbar. Um sich dieser Problematik, der sich in den letzten Jahren mehr und mehr Geiger bewusst geworden sind, anzunehmen, hat PIRASTRO zusammen mit Berent Korfker die PIRASTRO KorfkerCradle® entwickelt.

Entwicklung

Vor Beginn der Konzeptphase mussten alle Restriktionen im Bezug auf Materialwahl und Herstellung aufgehoben werden, um dem Ansatz der PIRASTRO KorfkerCradle® seine Entstehung zu ermöglichen. In allen folgenden Schritten der Entwicklung wurden vor und nach jedem Prototypenversuch die verschieden Violinen einzeln ohne Schulterstütze getestet, um diejenigen Prototypen eindeutig bestimmen zu können, die bei bester Tonqualität den Instrumentenklang am wenigsten beeinflussten.

Während unserer umfangreichen Untersuchungen an verschiedensten Schulterstützen stellten sich, neben etlichen anderen, vier Hauptgründe heraus, die den Klang der Violine maßgeblich verfälschen.

Befestigungspunkte

Nahe der Stellen, an denen konventionelle Schulterstützen am Instrument klemmen, ist der Boden der Violine sehr dünn und damit sehr empfindlich gegenüber jedem dort angebrachten Gewicht. Weitere sensible Regionen befinden sich entlang der Randeinlage sowie am Unterklotz. Hieraus ergab sich das einzigartige Design der Cradle, welches die kritischen Bereiche meidet und so eine befreite Tonentfaltung ermöglicht.

Sie setzt beidseitig neben dem Unterklotz sowie an den Eckklötzen an, da die Violine dort am wenigsten schwingt. Darüberhinaus berührt die Cradle mit ihren handgefertigten und lederbezogenen Füßchen die Geige nur außerhalb der Randeinlage, um die Einflussnahme auf den Ton zusätzlich zu minimieren.

Druck aufs Instrument

Durch das Anbringungskonzept konventioneller Schulterstützen wird seitlich Druck auf das Instrument ausgeübt, wodurch die Geige in ihrem Schwingungsverhalten deutlich gehemmt wird. Um diesen unerwünschten Effekt auszuschließen, galt es eine Lösung zu finden, die einen druckfreien, aber sicheren Halt gewährleistet.

Dies wurde durch die neuartige Kombination aus Haken- und Kugelfüßen erreicht, welche eine schnelle, leichte sowie sichere Anbringung und Abnahme erlaubt, ohne den Geigenboden zu beeinflussen.

Verwendete Materialien

Die Materialzusammensetztung einer Schulterstütze hat einen erheblichen Einfluss auf den Klang der Violine. Der Einsatz von Materialien wie Plastik und Gummi sowie die übermäßige Verwendung von Metall führen zu unbefriedigenden Ergebnissen. Nach ausführlichen Tests fiel unsere Materialwahl auf hochwertiges Ahorn-Tonholz und eine spezielle Aluminiumlegierung, deren Kombination möglichst neutrales Schwingungsverhalten und ungehemmte Tonentfaltung begünstigen.
Das Holz der Schulterstütze, welches auch für die Cradle verwendet wird, wurde durch ein rein mechanisches Verfahren biegbar gemacht, das die Klangeigenschaften des Holzes nicht beeinträchtigt.

Die Gummipads der Schulterstütze wurden so dünn und leicht wie möglich gestaltet, um einer Schwingungsdämpfung weitestgehend vorzubeugen.
Nach etlichen Tests unterschiedlichster hochwertiger Lacke hinsichtlich Ihrer Auswirkungen auf die  Tonqualität, waren umfangreiche Forschungsarbeiten nötig, bevor auch hier ein perfektes Ergebnis erlangt werden konnte. Der von uns hierfür entwickelte Lack gestattet dem Holz vollkommene Tonfreiheit und unverfälschtes Klangspektrum. 
Zur Erlangung dieser zahlreichen Innovationen wurden diverse Kooperationen mit Spezialisten aus verschiedensten Bereichen geschlossen.

Leichtgewicht

Nach der Lösung dieser grundlegenden Probleme war das nächste wichtige Ziel die Gewichtsreduzierung des Systems. Von Vorteil war hierbei die Verwendung von Ahorn-Tonholz. Die Gewichtsoptimierung für die Serienfertigung konnte hierbei durch die Volumenreduzierung mittels einem aufwändigen CAD-Prozess erreicht werden. Mit ebenso großer Sorgfalt wurde das Design der Gelenkbeine sowie der übrigen Befestigungselemente entwickelt, um ein federleichtes System von höchster Stabilität zu garantieren.
Mit dem Ziel von Komfort, Langlebigkeit und minimalem Gewicht galt ein weiteres Augenmerk der Materialwahl der Gummipads, um die beste Ausgewogenheit aus Volumen und Stabilität zu gewährleisten.

Trotz seiner filigranen und eleganten Erscheinung ist die PIRASTRO KorfkerCradle® bei sorgfältiger Benutzung sehr langlebig. Alle Metall- und Holzteile sowie die Klebeverbindungen wurden umfangreichen Belastungstests unterzogen, um die der Entwicklung zugrundegelegten Vorgaben von Haltbarkeit und Stabilität während des Spiels zu erfüllen. 
Die PIRASTRO KorfkerCradle® wurde über vier Jahre lang von vielen Solisten, professionellen Orchester- und Kammermusikern dauerhaft und umfassend getestet.

Entwicklung und Produktion

Nach mehrjähriger gemeinsamer Entwicklung mit dem Violinisten Berent Korfker, stellt Pirastro das neuartige Schulterstützsystem vor – die PIRASTRO KorfkerCradle®.

Alle Konzepte bestehender Schulterstützen wurden zunächst grundlegend hinterfragt und geprüft. Aus den daraus gewonnenen Erkenntnissen entstanden neue Denk- und Konstruktionsansätze, die in etlichen Modellen weiterentwickelt wurden. Hierbei wurde jedes Einzelteil penibel auf seine akustischen und konstruktiven Eigenschaften getestet und optimiert.
Ihr perfekt abgestimmtes Zusammenspiel ermöglichen der PIRASTRO KorfkerCradle® eine bisher unerreichte Tonfreiheit, ihr erweitertes Klangspektrum sowie unvergleichliche Verbesserungen in Stabilität und Spielkomfort.

Durch die biegbare Ahorn-Schulterstütze, die die bestmögliche individuelle Anpassung gewährleistet, gelingt es Pirastro, Violinisten eine weitere Innovation zu bieten. In Kombination mit dem extrem variablen Befestigungssystem entfaltet die PIRASTRO KorfkerCradle® ihren unvergleichlichen Komfort.

Mit der nun möglichen Nutzung der gesamten Modulationsfähigkeit und dem erweitertem Klangspektrum Ihres Instruments setzt die PIRASTRO KorfkerCradle® neue Standards bei uneingeschränktem Komfort und Sicherheit.

 

Das patentierte Befestigungssystem, die kompromisslose Materialwahl sowie die einzigartige Formgebung der PIRASTRO KorfkerCradle® begünstigt die größtmögliche Tonfreiheit Ihres Instruments unter Berücksichtigung von Benutzerfreundlichkeit und Stabilität. Die federleichte Konstruktion und deren außerordentliche tonliche Kompatibilität verdankt die PIRASTRO KorfkerCradle® dem Einsatz edelster Ahorn-Tonhölzer sowie der akustisch neutralen Aluminiumlegierung.