Menu ☰

Allgemeine Sicherheitshinweise

Achtung! Lesen Sie die Allgemeinen Sicherheitshinweise und die Gebrauchsanweisung!

Lesen Sie die Sicherheitshinweise und die Gebrauchsanweisung aufmerksam durch und folgen Sie allen Anweisungen. Um umfassend Komfort und Sicherheit der KorfkerRest® nutzen zu können und um Schäden an Ihrem Instrument zu vermeiden, muss die KorfkerRest® gemäß der Gebrauchsanweisung verwendet und angepasst werden. Ihr Instrument könnte beschädigt werden, wenn die KorfkerRest® an Ihrem Instrument zu locker sitzt oder gar abfällt. Falscher Gebrauch oder fehlerhafte Wartung der KorfkerRest® kann zu Fehlhaltungen, Spielunterbrechungen oder in seltenen Fällen auch zu Verletzungen führen.

Bitte beachten Sie die folgenden Sicherheitshinweise:

Stellen Sie vor jedem Gebrauch – besonders aber nach Veränderung der Einstellungen – sicher, dass Ihre KorfkerRest® fest am Instrument sitzt, alle Einstellungen korrekt vorgenommen und alle Schrauben festgezogen sind. Unzureichend festgezogene Schrauben können zu plötzlicher Instabilität des Sitzes am Instrument führen.

Unsachgemäßer oder gewaltsamer Gebrauch des Torxschlüssels kann aufgrund seiner scharfen Kanten zu Schäden am Instrument oder gar Verletzungen führen.

Überprüfen Sie vor jedem Gebrauch alle Teile der KorfkerRest® auf Verschleiß oder Beschädigungen. Benutzen Sie Ihre KorfkerRest® nicht weiter, bevor Sie verschlissene oder beschädigte Teile ausgetauscht haben. Weitere Benutzung kann zu direkter oder indirekter Beschädigung Ihres Instruments, Instabilität Ihrer KorfkerRest® oder zu Fehlhaltungen beim Spiel führen.

Biegen Sie das Holzteil mit größter Vorsicht. Bei zu schnellem, gewaltsamen oder achtlosem Biegen kann das Holz reißen oder brechen, was in seltenen Fällen sogar zu Verletzungen führen kann. Im Zweifel bitten Sie einen erfahrenen Geigenbauer, Sie bei der Anpassung Ihrer KorfkerRest® zu unterstützen.

Legen Sie Ihr Instrument an einen sicheren Ort, bevor Sie Anpassungen an Ihrer KorfkerRest® vornehmen.

Kurzanleitung 

Um einen ersten Eindruck von den Vorzügen der KorfkerRest® zu erhalten, befolgen sie bitte die folgenden Schritte:

Schritt 2

(Nur für Bratschisten, Geiger weiter mit Schritt 3)

Messen Sie die Breite Ihrer Viola an den unteren Rundungen. Bei Breiten von 23,5 - 24,5 cm fahren Sie mit Schritt 3 fort. 

Bei schmäleren oder breiteren Instrumenten folgen Sie bitte den Anweisungen im Kapitel »Anpassung der KorfkerRest® für Viola auf Ihre Instrumentengröße«, bevor Sie mit Schritt 3 fortfahren. 

Die Verwendung einer nicht korrekt angepassten KorfkerRest® kann zu Beschädigungen Ihres Instruments oder der KorfkerRest® führen.

Schritt 3

Wenn die KorfkerRest® zu fest oder zu locker an Ihrem Instrument sitzt, passen Sie diese an, indem Sie die Torx-Schraube des schulterseitigen Gelenkbeins lockern und den Gelenkkonus nach innen oder außen neigen. Ziehen Sie danach die Torx-Schraube wieder fest.

BITTE BEACHTEN SIE FOLGENDES:
Sollten die Gummifüße während des Spiels verrutschen, müssen die Beinstellungen entsprechend geändert werden. Hinweise zur optimalen Justierung finden Sie im Abschnitt »Einstellen der Beine« und/oder »Verringern des Beinabstandes«.

Gebrauchsanweisung 

Damit alle Vorzüge dieses Produkts optimal zur Geltung kommen können und eine lange Haltbarkeit gewährleistet ist, lesen Sie bitte vor der ersten Benutzung diese Gebrauchsanweisung, die allgemeinen Sicherheitshinweise und die Wartungsrichtlinien sorgfältig durch.
Diese gelten gleichermaßen für das Violin- sowie für das Violamodel.

Biegen der KorfkerRest®

Die KorfkerRest® hat eine vorgeformte Biegung, die erfahrungsgemäß für viele Spieler komfortabel ist. Ein Vorzug der KorfkerRest® ist es, dass die Form manuell verändert werden kann, um individuellen Wünschen zu entsprechen, wie in Abbildung 1 bis 3 dargestellt.

BEIM BIEGEN DES HOLZES IST FOLGENDES ZU BEACHTEN:

Sehen Sie hierzu folgendes Video:

Video: Bending the rest
Bitte lesen Sie vor Benutzung die Allgemeinen Sicherheitshinweise.


1 Biegen der Stütze


2 Normale Biegung


3 Maximale Biegung

Einstellen der Beine

Jedes Bein hat eine Torx-Schraube, die den Gelenkkonus mit der Gelenkbasis verbindet sowie eine Torx-Flanschschraube, die die Gelenkbasis mit dem Holzteil verbindet. Wenn die Torx-Schrauben richtig festgezogen sind, verhindern die Sicherungsscheiben Bewegungen zwischen den anliegenden Teilen. 
Diese vier Scheiben sind für die Funktion der KorfkerRest® äußerst wichtig und sollten bei Verlust oder Beschädigung ausgetauscht werden. 
Ersatz-Scheiben sind Teil des mitgelieferten Zubehörs.
 


4 Ideale Winkelstellung der Gelenkbeine

Das Anpassen der Beine sollte in kleinen Schritten erfolgen.

Voraussetzung für die maximale Stabilität der KorfkerRest® ist es, dass beide Beine senkrecht zum Rand des Instruments stehen, wenn die KorfkerRest® am Instrument angebracht ist.

Wenn die KorfkerRest® nicht am Instrument angebracht ist, sollten beide Gelenkbeine in gleichem Winkel leicht nach innen geneigt sein (siehe Abb. 4). Um dies bei der von Ihnen gewünschten Stützenposition am Instrument zu erreichen, sind entsprechende Änderungen an beiden Beinen vorzunehmen.

Die Stellschrauben der Gummifüße müssen zudem von einem Ende der KorfkerRest® aus betrachtet in einer Flucht stehen (siehe Abb. 7). Zur Überprüfung stellen Sie die KorfkerRest® nach jeder Einstellungsänderung auf eine gerade Fläche und achten darauf, dass alle 4 Hakenenden diese berühren. Falls nicht, verändern Sie die Neigung des Gelenkkonus auf der Brustseite entsprechend.

Stellen Sie nach jeder Veränderung sicher, dass alle Schrauben festgezogen sind.

Sehen Sie hierzu folgendes Video:

Video: Starting Position
Bitte lesen Sie vor Benutzung die Allgemeinen Sicherheitshinweise.

Verringern des Beinabstandes

Um den Beinabstand zu verringern und damit die Klemmkraft der KorfkerRest® zu erhöhen, lösen Sie die Torx-Schraube des schulterseitigen Gelenks. Kippen Sie den Gelenkkonus nach innen (siehe Abb. 5) und ziehen Sie dann die gelöste Schraube wieder fest.


5 Winkeleinstellung des schulterseitigen Gelenkbeins

Um das brustseitige Gelenkbein entsprechend zu verändern, lösen Sie die Torx-Flanschschraube und drehen die Gelenkbasis etwas im Uhrzeigersinn, bevor Sie die Schraube wieder festziehen. Hiernach lösen Sie die Torx-Schraube dieses Gelenkbeins. Stellen Sie nun die KorfkerRest® mit ihren Füßen auf eine gerade Fläche und richten diese parallel zueinander aus. Fixieren Sie den daraus resultierenden Gelenkwinkel, indem Sie die Gelenkschraube festziehen.
Bei größeren Veränderungen benötigen Sie das mitgelieferte ErgoPack.


6 Winkeleinstellung des brustseitigen Gelenkbeins

Sehen Sie hierzu folgendes Video:

Video: Narrowing the rest
Bitte lesen Sie vor Benutzung die Allgemeinen Sicherheitshinweise.

Verbreitern des Beinabstandes

Wenn Sie den Gelenkkonus der Schulterseite gerader stellen, indem Sie ihn nach außen kippen, wird dies den Beinabstandverbreitern und eine geringere Klemmkraft bewirken (siehe Abb. 5). Hierzu lösen Sie die Torx-Schraube des Gelenks etwas, bringen den Konus in den gewünschten Winkel und ziehen die Torx-Schraube wieder fest. 


5 Winkeleinstellung des schulterseitigen Gelenkbeins

Sehen Sie hierzu folgendes Video:

Video: Widening the rest
Bitte lesen Sie vor Benutzung die Allgemeinen Sicherheitshinweise.

Um den Beinabstand am brustseitigen Gelenkbein entsprechend zu verbreitern, lösen Sie die Torx-Flanschschraube und drehen die Gelenkbasis ein wenig gegen den Uhrzeigersinn. Ziehen Sie dann die Torx-Flanschschraube wieder fest. Hiernach lösen Sie die Torx-Schraube dieses Gelenkbeins. Stellen Sie nun die KorfkerRest® mit ihren Füßen auf eine gerade Fläche und richten diese parallel zueinander aus. Fixieren Sie den daraus resultierenden Gelenkwinkel, indem Sie die Torx-Schraube des Gelenks wieder festziehen. 


6 Winkeleinstellung des brustseitigen Gelenkbeins

Höheneinstellungen der KorfkerRest®

Die Höhe der Pirastro KorfkerRest® kann verändert werden, indem man die Stellschrauben der Gummifüße im Gelenkkonus ein- bzw. herausdreht.
Damit die Stabilität der Stütze gewährleistet bleibt, müssen in der höchsten Einstellung mindestens 5 mm der Stellschraube im Gewinde des Gelenkkonus verbleiben.
Versuchen Sie nicht, den Gummifuß in der niedrigsten Position mit übermäßiger Kraft weiter in den Gelenkkonus einzudrehen, da der Gummifuß ansonsten beschädigt werden könnte.

EXTRA NIEDRIGE POSITIONEN

Um extra niedrige Positionen zu ermöglichen, kann der Standard-Gummifuß durch die separat zu bestellende, kurze Gummifuß-Kombination ersetzt werden. Hiermit können bis zu 6 mm niedrigere Einstellungen als mit dem mitgelieferten Standard-Fuß vorgenommen werden (die minimale Gesamthöhe beträgt dann 40 mm). Kurze Gummifuß-Kombinationen können sowohl an der Schulter- als auch an der Brustseite der KorfkerRest® verwendet werden.
Bei der Montage der kurzen Gummifuß-Kombination muss zur Gewährleistung der Stabilität der Stütze eine Sicherungsscheibe zwischen Gelenkbasis und Gelenkkonus eingelegt werden.
Wenn zwei kurze Gummifuß-Kombinationen gleichzeitig verwendet werden, kann es sein, dass die KorfkerRest® den Geigenboden berührt. Um Schäden zu vermeiden, muss in diesem Fall die Biegung der KorfkerRest® verringert werden.


7 Gummifuß-Kombination, kurz

EXTRA HOHE POSITIONEN

Um extra hohe Positionen zu ermöglichen, kann das mitgelieferte, flache Gelenkteil des ErgoPacks verwendet werden, wie im Kapitel »Höhere Positionen« beschrieben wird. Hiermit können bis zu 10 mm höhere Einstellungen vorgenommen werden.

Noch höhere Einstellungen können mit dem gesondert zu bestellenden langen Gummifuß erreicht werden. Der lange Gummifuß hat ein 15 mm längeres Gewinde als der Standard-Gummifuß und kann in den vorhandenen Gelenkkonus geschraubt werden.
Wie auch beim Standard-Gummifuß muss in der höchsten Position mindestens 5 mm der langen Gummifuß-Stellschraube im Gelenkkonus verbleiben, damit die Stabilität der Stütze gewährleistet ist.

Bei Verwendung des langen Gummifußes in Verbindung mit dem flachem Gelenkteil des ErgoPacks kann ein Höhenzuwachs von bis zu 25 mm im Vergleich zur Standard-Montage erzielt werden (die maximale Gesamthöhe beträgt dann über 80 mm).


8 Gummifuß, lang

Anpassen der Stützenneigung

Die Neigung der KorfkerRest® kann angepasst werden (siehe Abb. 9). Beginnen Sie an der Schulterseite, die Neigung der KorfkerRest® zu verändern. Lösen Sie hierzu die Torx-Flanschschraube etwas und drehen Sie das ganze Bein im Uhrzeigersinn, um die Neigung zu verstärken, gegen den Uhrzeigersinn, um sie zu verringern. 

 


9 Kippwinkel der Stütze

Eine kleine Drehung wird einen spürbaren Unterschied bewirken. Nachdem Sie die Torx-Flanschschraube wieder festgezogen haben, lösen Sie jetzt die Torx-Schraube des brustseitigen Gelenks. Stellen Sie nun die KorfkerRest® mit ihren Füßen auf eine gerade Fläche und richten diese parallel zueinander aus. Fixieren Sie den daraus resultierenden Gelenkwinkel, indem Sie die Torx-Schraube des Gelenks wieder festziehen.

Sehen Sie hierzu folgendes Video:

Video: Changing the tilt of the rest
Bitte lesen Sie vor Benutzung die Allgemeinen Sicherheitshinweise.

Rückkehr zur Auslieferungseinstellung

Für optimalen Halt am Instrument sollten beide Gelenkbeine bei abgenommener KorfkerRest® in leichtem Winkel zueinander stehen (siehe Abb. 4).


4 Ideale Winkelstellung der Gelenkbeine

Um diese Einstellung wieder herzustellen, lösen Sie zunächst alle vier Schrauben. Beginnen Sie am besten mit dem Gelenkbein der Schulterseite (graviertes Ende der KorfkerRest®). Richten Sie dieses Gelenkbein mittig zur KorfkerRest®, wie in Abbildung 10 dargestellt, aus und ziehen dessen Torx-Flanschschraube wieder fest. Anschließend kippen Sie das Gelenk in den in Abbildung 4 gezeigten Winkel und fixieren ihn mit der Torx-Schraube des Gelenks.

Fahren Sie mit der Positionierung des brustseitigen Gelenkbeins wie in Abbildung 11 gezeigt fort und ziehen dessen Torx-Flanschschraube fest. Stellen Sie nun die KorfkerRest® mit ihren Füßen auf eine gerade Fläche und richten diese parallel zueinander aus. Fixieren Sie den daraus resultierenden Gelenkwinkel, indem Sie die Torx-Schraube des Gelenks wieder festziehen.

Überprüfen Sie – wie nach jeder Veränderung – dass alle Schrauben fest angezogen sind.

Sehen Sie hierzu folgendes Video:

Video: Starting Position
Bitte lesen Sie vor Benutzung die Allgemeinen Sicherheitshinweise.

10 Schulterseitiges Gelenkbein

11 Brustseitiges Gelenkbein

 

Das ErgoPack

Im Lieferumfang der KorfkerRest® Model 2 ist das ErgoPack enthalten. Dieses besteht aus einem zylindrischen (siehe Abb. 12) und einem flachen Gelenkteil (siehe Abb. 13) sowie den zugehörigen Schrauben und Sicherungsscheiben.

Diese beiden zusätzlichen Gelenkteile ermöglichen Ihnen erweiterte Einstellungen. Bei Verwendung mit der KorfkerRest® für Viola dienen diese auch zur Anpassung an verschiedene Instrumentengrößen.

MONTAGE DES ERGOPACKS
Montieren Sie das gewünschte ErgoPack-Teil immer zwischender jeweiligen Gelenkbasis und dem Gelenkkonus. Legen Sie in jede Verbindung zwischen zwei Gelenkteilen jeweils eine Sicherungsscheibe ein, bevor Sie die Schrauben festziehen. Die nötigen Schrauben und Sicherungsscheiben liegen der KorfkerRest® als Zubehör bei.


12 Zylindrisches Gelenkteil


13 Flaches Gelenkteil

Die Verwendung des ErgoPack ist besonders hilfreich bei schmaleren Geigen, wenn das Verringern des Beinabstandes nicht die nötige Stabilität gewährleistet, und die Beine zum Rutschen am Instrument neigen. In diesen Fällen verwenden Sie die Einstellungen für »Schmalere Geigen«.

Um beim Spiel mehr Bewegungsfreiheit des linken Arms zu ermöglichen, verweisen wir auf die Einstellungen »Näher zum Körper«.

Verschiedene »Standardmontagen« der ErgoPack-Teile sind zur Veranschaulichung im folgenden Kapitel abgebildet und beschrieben.

Standardmontagen des ErgoPacks für Violine

SCHMALERE GEIGEN
Um das ErgoPack für schmalere Geigen zu nutzen, folgen Sie Abbildung S1 oder B1. Bei S1 greift die KorfkerRest® weiter über die Schulter, bei B1 sitzt sie mehr Richtung Brust.
Bei gleichzeitiger Verwendung von S1 und B1 kann die KorfkerRest® auch an ¾ Geigen angepasst werden. Hierbei sollte jedoch geprüft werden, ob Höhe und Größe der KorfkerRest® zur Ergonomie des Spielers passen.

S1 Schulterseite mit flachem Gelenkteil
 

B1 Brustseite mit zylindrischem Gelenkteil
 

HÖHERE POSITIONEN
Um eine höhere Position der Geige zu ermöglichen, folgen Sie Abbildung B2. Um diesen Effekt noch zu verstärken, verwenden Sie zusätzlich Einstellung S2. Hierbei liegt die KorfkerRest® höher auf der Schulter.
Um noch höhere Positionen zu ermöglichen, kann der separat zu bestellende, lange Gummifuß verwendet werden, wie unter »Höheneinstellungen« beschrieben.

S2 Schulterseite mit zylindrischem Gelenkteil
 

B2 Brustseite mit flachem Gelenkteil

NÄHER ZUM KÖRPER
S2 zusamen mit B3 bringt die KorfkerRest® näher zum Körper.

S2 Schulterseite mit zylindrischem Gelenkteil
 

B3 Brustseite mit flachem Gelenkteil
 

NÄHER ZUR BRUST
S3 zusammen mit B1 positioniert die KorfkerRest® näher zur Brust.

S3 Schulterseite mit flachem Gelenkteil
 

B1 Brustseite mit zylindrischem Gelenkteil
 

WEITER ÜBER DER SCHULTER
Bei S1 mit B4 greift die KorfkerRest® weiter über die Schulter.

S1 Schulterseite mit flachem Gelenkteil
 

B4 Brustseite mit zylindrischem Gelenkteil
 

Anpassung der KorfkerRest® für Viola auf Ihre Instrumentengröße

Die KorfkerRest® für Viola ist für eine Breite von 23,5 - 24,5 cm vorkonfiguriert (gemessen an den unteren Rundungen Ihrer Bratsche). Das im Lieferumfang enthaltene ErgoPack ermöglicht die Verwendung mit allen anderen Instrumentenbreiten wie im Folgenden beschrieben.

MONTAGE DES ERGOPACK
Montieren Sie ein Gelenkteil des ErgoPacks immer zwischen der jeweiligen Gelenkbasis und dessen Gelenkkonus. Achten Sie darauf, in jede Gelenkverbindung je eine Sicherungsscheibe einzulegen und alle Schrauben festzuziehen. Extra Schrauben und Sicherungsscheiben sind Teil des Zubehörs.

Bei Montage eines ErgoPack-Teils am brustseitigen Gelenk drehen Sie die Gelenkbasis im oder gegen den Uhrzeigersinn entsprechend der gewählten Einstellung wie im jeweiligen Bild dargestellt.

Überprüfen Sie nach der Montage oder Demontage eines ErgoPack-Teils die KorfkerRest® auf die gewünschte Neigung, die korrekte Beinstellung gemäß der Beschreibung unter »Einstellung der Beine« sowie, dass alle Schrauben festgezogen sind.

Die Teile des ErgoPacks, die nicht zur Größenanpassung verwendet werden, ermöglichen weitere Einstellungen der KorfkerRest®, wie im Kapitel »Standardmontagen des ErgoPacks für Violine« beschrieben.

SCHMALERE BRATSCHEN (22 - 23,5 cm)
Einstellung S1 oder B1.
S1 platziert die KorfkerRest® weiter über der Schulter, B1 weiter über der Brust. Falls diese Einstellungen noch zu schmal sind, nutzen Sie S1 und B1 zusammen.

S1 Schulterseite mit flachem Gelenkteil
 


B1 Brustseite mit zylindrischem Gelenkteil
 

BRATSCHEN MITTLERER GRÖSSE (23,5 - 24,5 cm)
Hierfür werden keine ErgoPack-Teile zur Größenanpassung benötigt. In diesem Fall ermöglicht das ErgoPack weitere Einstellungen der KorfkerRest®, wie im Kapitel »Standardmontagen des ErgoPacks für Violine« beschrieben.

GROSSE BRATSCHEN (24,5 cm und breiter)
Etwa 24,5 - 25,5 cm: Verwenden Sie S3 oder B4. S3 positioniert sie näher zur Brust, bei B4 greift die KorfkerRest® weiter über die Schulter.
25,5 cm oder breiter: Verwenden Sie S3 zusammen mit B4.

S3 Schulterseite mit flachem Gelenkteil
 


B4 Brustseite mit zylindrischem Gelenkteil
 

Wartung 

Beachten Sie die folgenden Wartungshinweise, um Stabilität am Instrument und Lebensdauer Ihrer KorfkerRest® zu gewährleisten.

Gummifüße

Halten Sie die Füße sauber, um die höchste Stabilität am Instrument zu gewährleisten.
Reinigen Sie diese regelmäßig mit einem feuchten Tuch.
Da das Gummi der Füße sich mit der Zeit abnutzt, überprüfen Sie den Zustand der Füße vor jeder Benutzung der KorfkerRest® und tauschen Sie den Fuß aus, sobald Sie eine Beschädigung entdecken. Das Benutzen von beschädigten Gummifüßen kann zu Kratzern am Instrument oder Instabilität der KorfkerRest® führen.

 

Ausstausch der Gummipads

Wenn ein Gummipad abgenutzt ist, entfernen Sie dieses,indem Sie es von einem der spitzen Enden beginnend von der KorfkerRest® abziehen. Lösen Sie die Folie von einem der mitgelieferten Ersatzpads ab und richten Sie das runde Loch genau um die Torx-Flanschschraube aus. Dann positionieren Sie das große Auge am spitzen Ende des Gummipads bündig zu dem entsprechenden Auge im Holz. Vor der Benutzung drücken Sie das Pad fest auf das Holz, besonders stark entlang des äußeren Rands.
Beachten Sie, dass wegen der hohen Haftkraft in seltenen Fällen Holzfasern am Pad kleben bleiben können, was zu Verletzungen führen kann.

Sehen Sie hierzu folgendes Video:

Video: Replacing the pads
Bitte lesen Sie vor Benutzung die Allgemeinen Sicherheitshinweise.

Sicherungsscheiben

Die außerordliche Stabilität Ihrer KorfkerRest® ist unter anderem den vier Sicherungsscheiben zu verdanken. Daher vergewissern Sie sich vor jedem Gebrauch von der Festigkeit der geschraubten Verbindungen Ihre KorfkerRest®.
Ersetzen Sie beschädigte, verschlissene oder fehlende Sicherungsscheiben vor dem weiteren Gebrauch Ihrer KorfkerRest®. 

Das biegbare Holzteil

Überprüfen Sie das individuell biegbare Holzteil vor jedem Gebrauch auf Risse – insbesondere nachdem Sie eine Form-änderung vorgenommen haben oder die KorfkerRest® fallen gelassen wurde.
Risse können während des Spiels zum Brechen des Holzes führen.
Um zu vermeiden, dass das Holz der KorfkerRest® zu trocken und dadurch spröde wird, halten Sie Ihre KorfkerRest® von extremer Hitze und Trockenheit (beispielsweise durch anhaltende Sonneneinstrahlung) oder Kälte fern.

Lieferumfang 

KorfkerRest® für Violine Model 2
Art.-Nr. 700010 

  • KorfkerRest®, vorkonfektioniert
  • ErgoPack mit Schrauben (2 Stk.)
  • Torx-Winkelschlüssel Größe 8
  • Gummipads (4 Stk.)
  • Sicherungsscheiben (6 Stk.)
  • Schutztasche
  • gedruckte Gebrauchsanweisung
     

KorfkerRest® für Viola
Art.-Nr. 700020 

  • KorfkerRest®, vorkonfektioniert
  • ErgoPack mit Schrauben (2 Stk.)
  • Torx-Winkelschlüssel Größe 8
  • Gummipads (4 Stk.)
  • Sicherungsscheiben (6 Stk.)
  • Schutztasche
  • gedruckte Gebrauchsanweisung

Zubehör & Ersatzteile 

Folgende Ersatzteile sind für die PIRASTRO KorfkerRest® erhältlich:


ErgoPack
mit Zubehör
Art.-Nr. 701084


Gummipad, 2 Stk.
KorfkerRest® Violine
Art.-Nr. 701078


Gummipad, 2 Stk.
KorfkerRest® Viola
Art.-Nr. 701079


Sicherungsscheiben
6 Stk.
Art.-Nr. 701083


Torx-Winkelschlüssel
für KorfkerRest®
Art.-Nr. 701090


Gummifuß
für KorfkerRest®
Art.-Nr. 701054


Gummifuß, lang
für KorfkerRest®
Art.-Nr. 701056


Gummifuß
 Kombination, kurz
für KorfkerRest®
Art.-Nr. 701049

Sie haben weitere Fragen?

Lesen Sie hier häufig gestellte Fragen zur KorfkerRest®:

Zu den FAQs